Kerstin Polte

Vita
Agentin
Julia Vogler
© Robin Kater
© Robin Kater

Kerstin Polte ist Regisseurin und Drehbuchautorin, Gründerin des Serienwerks und Teil des feministischen Filmemacherinnen Kollektiv r.O.K.S. Ihre Film-Ausbildung absolvierte sie in Kanada, in der Filmklasse der HfG Karlsruhe und an der Zürcher Hochschule der Künste (MA Drehbuch/Regie). Sie war Stipendiatin der Drehbuchwerkstatt München und des europäischen Regieförderprogramms EKRAN. Ihr Abschlussfilm 510 METER ÜBER DEM MEER lief auf über 150 internationalen Filmfestivals. Der Kurzfilm LETZTE RUNDE feierte seine Premiere auf dem internationalen Filmfestival Locarno. Ihr mehrfach preisgekrönter Dokumentarfilm (über das größte Frauenblasorchester der Welt) KEIN ZICKENFOX kam 2017 in die Kinos. Ihr erster Kinospielfilm WER HAT EIGENTLICH DIE LIEBE ERFUNDEN? – ein poetisch-humorvolles Frauen-Roadmovie – wurde u.a. mit dem bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. Nach einer Reihe von Fernsehproduktionen, darunter ein TATORT SAARBRÜCKEN, dreht sie 2022 ihren zweiten Kinospielfilm BLINDGÄNGER. Kerstin Polte lebt in Berlin.

Filmographie (Auswahl)

  • in Entw. HERSTORY (Serie), Regie, Creator & Buch, Pantaleon, ARD/ Degeto
  • 2022 BLINDGÄNGER (Kino), Regie & Buch, Tamtam Film (D), Catpics (CH), Golden Girls (AU), SR/arte
  • 2022 TATORT: DIE KÄLTE DER ERDE (TV-Film), Regie, Buch: Melanie Waelde, Bavaria Fiction, ARD Degeto
  • 2022 BECOMING CHARLIE (Serie), Regie & Creator, Buch: Lion H. Lau, U5, ZDFneo
  • 2021 IMMER DER NASE NACH (TV-Movie), Regie & Buch, U5, ZDF
  • 2021 WIR (Serie), Buch: Sandra Stöckmann, Gesa Scheibner, Studio Zentral, ZDFneo, Staffel 1/ F05-08
  • 2018 SOOKEE - VON SEEPFERDCHEN & SCHRÄNKEN (Dokumentarfilm), Regie & Buch, Serienwerk, arte
  • 2018 WER HAT EIGENTLICH DIE LIEBE ERFUNDEN (Kino), Regie & Buch, Augenschein & Cognito Films, SRF/SR/arte & Teleclub, Verleih: alamode
  • 2014 KEIN ZICKENFOX (Dokumentarfilm), Regie, Buch & Schnitt, sounding images, RBB

Nominierungen & Preise

  • 2022 Deutscher Fernsehpreis, Nominierung Beste Drama-Serie für BECOMING CHARLIE
  • 2022 Adolf-Grimme-Preis, Nominierung Wettbewerb Fiktion für WIR
  • 2019 Internationales Filmfestival San Francisco (Berlin & Beyond): Publikumspreis für WER HAT EIGENTLICH DIE LIEBE ERFUNDEN?
  • 2019 SISTAR Award, Nominierung für WER HAT EIGENTLICH DIE LIEBE ERFUNDEN?
  • 2018 Verband deutsche Filmkritik / Achtung Berlin Festival, Preis für WER HAT EIGENTLICH DIE LIEBE ERFUNDEN?
  • 2018 Festival des Deutschen Films: Auszeichnung der Jury für WER HAT EIGENTLICH DIE LIEBE ERFUNDEN?
  • 2018 Serien Expose-Fördertopf Pro7/Sat1
  • 2018 Bayrischer Filmpreis (Nachwuchsregie) für WER HAT EIGENTLICH DIE LIEBE ERFUNDEN?
  • 2016 Auszeichnung der Deutschen Bundesregierung für die Serienwerk Gründer*innen als Kultur- und Kreativpilote
  • 2014 Pink Apple Zürich: Publikumspreis bester Dokumentarfilm für KEIN ZICKENFOX
  • 2014 Internationale schwullesbische Filmtage Hamburg: Publikumspreis für KEIN ZICKENFOX
  • 2012 Internationales Filmfestival Locarno, Nominierung in den Sektionen „Pardi Di Domani“ und Prix Europa für LETZTE RUNDE