Stefan Schaller

Vita
Agent
Malte Lamprecht
© Pascal Bünning
© Pascal Bünning

Stefan Schaller, geboren 1982 in München, studierte an der Filmakademie Baden-Württemberg Regie. Sein Kurzfilm BÖSE BILDER gewann den Max-Ophüls-Preis als bester mittellanger Film. Sein Kurzfilm JEDEM DAS SEINE feierte Premiere auf der Berlinale im Rahmen der Perspektive Deutsches Kino. Sein Abschlussfilm an der Filmakademie und Kinodebüt 5 JAHRE LEBEN über den deutschen Guantanamo-Häftling Murat Kurnaz erregte große Aufmerksamkeit. Der Film feierte seine internationale Premiere auf dem Filmfestival in Rotterdam und lief auf zahlreichen internationalen Filmfestivals. Stefan Schaller lebt als Autor und Regisseur in Berlin.

Filmographie (Auswahl)

  • 2022 TATORT: DAS OPFER, Regie, Drehbuch: Erol Yesilkaya, GFF Pictures, ARD/RBB
  • 2020 POLIZEIRUF 110: SABINE (TV-Movie), Regie, Drehbuch: Florian Oeller, filmpool fiction, ARD/NDR
  • 2019 DER PASS - STAFFEL 2 (Sky-Serie), Regie: Boss & Stennart, W&B Television, Sky, Drehbuch für Episode 7
  • 2018 TATORT: DAMIAN (TV-Movie), Regie & Buch (Co-Autor Lars Hubrich), SWR, ARD
  • 2017 KOLLEGINNEN: FÜR IMMER (TV-Reihe), Regie: Maria von Heland, Drehbuch mit Annette Simon, Real Film, ZDF
  • 2016 AUS DER HAUT (TV-Movie), Regie, Drehbuch: Jan Braren, UFA Fiction, MDR, ORF, ARD
  • 2013 5 JAHRE LEBEN (Kino), Regie & Buch, teamWorx, Filmakademie BW, Studio Babelsberg, Verleih: Zorro Film
  • 2010 TATORT: HILFLOS (TV-Movie), Regie: Hannu Salonen, Drehbuch (mit Sabine Radebold), ProSaar, ARD/SR
  • 2010 KABUL IST KEIN KRIEG (Kurzfilm), Regie & Buch, Atelier Ludwigsburg, Arte/SWR
  • 2009 JEDEM DAS SEINE (Kurzfilm), Regie & Buch (Co-Autorin Maggie Peren), Filmakademie Baden-Württemberg, lobocito film
  • 2007 BÖSE BILDER (Kurzfilm), Regie & Buch, Filmakademie Baden-Württemberg
  • 2007 DER ZWEITE BRUDER (Kurzfilm), Regie & Buch, Filmakademie Baden-Württemberg
  • 2007 HÄNDE WEG VON MISSISSIPPI (Kino), Regie: Detlev Buck, Boje Buck Produktion, ZDF, Verleih: Delphi Filmverleih Produktion, Drehbuch (mit Maggie Peren)

Nominierungen & Preise

  • 2022 Adolf-Grimme-Preis, Nominierung Wettbewerb Fiktion für POLIZEIRUF 110 - SABINE
  • 2021 Deutsches Fernsehkrimifestival, Preis für beste Darstellerin Luise Heyer für POLIZEIRUF 110: SABINE
  • 2021 Deutscher Schauspielpreis, Nominierung Beste Hauptdarstellerin Luise Heyer für POLIZEIRUF 110: SABINE
  • 2019 Bunte New Faces Award, Nominierung Bester Nachwuchsschauspieler (Thomas Prenn) für TATORT: DAMIAN
  • 2019 Studio Hamburg Nachwuchspreis, "Schauspiel-Fernsehpreis" (Thomas Prenn) für TATORT: DAMIAN
  • 2019 Deutscher Schauspielpreis, Nominierung Bester Nachwuchs-Schauspieler (Thomas Prenn) für TATORT: DAMIAN
  • 2018 14. Festival des Deutschen Films Ludwigshafen, Wettbewerb Medienkulturpreis, Publikumspreis für TATORT: DAMIAN
  • 2016 Studio Hamburg Nachwuchspreis, Bester Nachwuchsdarsteller (Merlin Rose) für AUS DER HAUT
  • 2016 Deutsche Akademie für Fernsehen, Nominierung Schauspieler Hauptrolle (Merlin Rose) für AUS DER HAUT, Regie: Stefan Schaller
  • 2015 Filmfest München, Wettbewerb Neues Deutsches Fernsehen, für AUS DER HAUT
  • 2014 Preis der Deutschen Filmkritik, Bester Hauptdarsteller (Sascha A. Geršak) für 5 JAHRE LEBEN
  • 2014 Deutscher Filmpreis, Nominierung Beste Hauptrolle (Sascha A. Geršak) für 5 JAHRE LEBEN
  • 2014 Cinema for Peace Award - Nominierung, für 5 JAHRE LEBEN
  • 2014 Festival International du Film Policier de Liège, Preis der Jugendjury, für 5 JAHRE LEBEN
  • 2013 First Steps Award, Nominierung Beste Regie für 5 JAHRE LEBEN
  • 2013 Studio Hamburg Nachwuchspreis, Nominierung Beste Regie für 5 JAHRE LEBEN
  • 2013 Filmfestival Max-Ophüls-Preis, Interfilm Preis und Preis der Jugendjury für 5 JAHRE LEBEN
  • 2013 Teilnahme an internationalen Filmfestivals mit 5 JAHRE LEBEN, u.a. Rotterdam, Mumbai, Sao Paolo, Stockholm
  • 2011 Thomas Strittmatter Preis, Bestes Drehbuch für 5 JAHRE LEBEN
  • 2011 Emder Drehbuchpreis, Nominierung, für 5 JAHRE LEBEN
  • 2008 Filmfestival Max-Ophüls-Preis, Bester Mittellanger Film für BÖSE BILDER
  • 2008 Teilnahme an internationalen und nationalen Filmfestivals mit BÖSE BILDER, u.a. Melbourne, Tel Aviv, Madrid, Oberhausen
  • 2008 Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW), Prädikat: Wertvoll für DER ZWEITE BRUDER und BÖSE BILDER
  • 2008 Highlights Ludwigsburg, Schwarzfilm Förderpreis, für JEDEM DAS SEINE
  • 2008 Silbermedaille, Filmfestival im StadtHafen Rostock, für BÖSE BILDER
  • 2007 Bayerischer Filmpreis, Bester Jugendfilm für HÄNDE WEG VON MISSISSIPPI
  • 2007 Deutscher Filmpreis, Bester Kinder- und Jugendfilm für HÄNDE WEG VON MISSISSIPPI
  • 2007 Highlights Ludwigsburg, Publikumspreis, für BÖSE BILDER
  • 2007 Up-and-Coming Film Festival Hannover, Lobende Erwähnung, für BÖSE BILDER