Jakob M. Erwa

Vita
Agent
Malte Lamprecht
© Sven Serkis
© Sven Serkis

Jakob M. Erwa wurde 1981 in Graz, Österreich, geboren.  2001 beginnt er ein Regiestudium an der HFF München. 2007 realisiert Jakob M. Erwa seinen abendfüllenden Abschlussfilm HEILE WELT für den er mit dem „Großen Diagonalepreis“ für den besten österreichischen Spielfilm 2006/07 und beim Filmfest Oldenburg mit dem „German Independence Award“ ausgezeichnet wird. Darüberhinaus läuft der Film im Wettbewerb zahlreicher internationaler Festivals. Sein zweiter Spielfilm, das Psychodrama HOMESICK, feiert seine Uraufführung auf der Berlinale 2015 in der Sektion „Perspektive Deutsches Kino“. Mit seinem dritten Werk, der Verfilmung von Andreas Steinhöfels Bestseller DIE MITTE DER WELT, erfüllt sich Jakob M. Erwa einen Herzenswunsch und wird dafür u.a. mit dem „Bayerischen Filmpreis“ und dem „New Faces Award“ ausgezeichnet.Im Jahr 2016 wird er mit seinem neuen Projekt VALESKA für den Berlinale Talent Project Market ausgewählt. Auch über seine Filme hinaus ist Jakob M. Erwa sehr an den Themen Jugend, Integration und Diversität gelegen. So engagiert er sich in Filmemacherworkshops für Jugendliche mit unterschiedlichsten kulturellen und sozialen Hintergründen. Erwa ist Mitglied des BVR – Bundesverband Regie, sowie der Österreichischen und der Deutschen Filmakademie. Er lebt in Berlin.

Filmographie (Auswahl)

  • in Entw. VALESKA (Kino), Regie & Buch, Vistamar Film / mojo:pictures / Prisma Film, WDR/ arte, in Finanzierung, gefördert durch Filmstiftung NRW / ÖFI / Cine Art Steiermark / scriptLAB Drehbuchforum Wien
  • 2020 KATAKOMBEN (Serie), Regie, Creator & Headautor, Neue Super, Joyn, 6x45min
  • 2016 DIE MITTE DER WELT (Kino), Regie & Buch, Neue Schönhauser Film, Prisma Film, mojo:pictures, WDR/BR/arte/ORF, Verleih: Universum
  • 2015 HOMESICK (Kino), Regie & Buch, mojo:pictures
  • 2009 TSCHUSCHEN: POWER (Mini-Serie), Regie & Buch, Novotny & Novotny Film, ORF, 5x25min
  • 2007 HEILE WELT (Kino), Rege & Buch, Novotny & Novotny Film / mojo:pictures

Nominierungen & Preise

  • 2021 17. Deutsches Fernseh-Krimi-Festival, Nominierung im Serienwettbewerb "Folgenschwer" für KATAKOMBEN
  • 2018 Festival Des Images Aux Mots, (Toulouse, Frankreich) Publikumspreis & Special Mention für DIE MITTE DER WELT
  • 2017 Bayerischer Filmpreis, Beste Nachwuchsregie für DIE MITTE DER WELT
  • 2017 New Faces Award, Bester Debütfilm für DIE MITTE DER WELT
  • 2017 Kinder-Medien-Preis "Der Weiße Elefant", Beste Kinoproduktion DIE MITTE DER WELT
  • 2017 ROMY Award, Nominierung "Bestes Drehbuch Kinofilm" für DIE MITTE DER WELT
  • 2017 Out Film CT Film Festival (Connecticut, USA), Director's Award für DIE MITTE DER WELT
  • 2017 Deutscher Filmpreis 2017, Offizielle Vorauswahl mit DIE MITTE DER WELT
  • 2017 Fairy Tales Queer Film Festival (Calgary, Canada), Publikumspreis für DIE MITTE DER WELT
  • 2017 Festival MIX Milano (Italien), Publikumspreis für DIE MITTE DER WELT
  • 2017 Berlin & Beyond Film Festival (San Francisco, USA), Publikumspreis für DIE MITTE DER WELT
  • 2017 Reelout Filmfestival (Kingston, Canada), Publikumspreis für DIE MITTE DER WELT
  • 2016 Biberacher Filmfestspiele, Publikumspreis für DIE MITTE DER WELT
  • 2016 Hamburg International Queer Film Festival, Publikumspreis für DIE MITTE DER WELT
  • 2016 Florence International Queer Film Festival, Best Feature für DIE MITTE DER WELT
  • 2016 Filmkunstmesse Leipzig, Preis der Jugendjury + Gilde Filmpreis für DIE MITTE DER WELT
  • 2016 Filmfest München, Förderpreis Neues Deutsches Kino, Nominierungen "Beste Regie", "Bestes Drehbuch, "Bester Nachwuchsproduzent" für DIE MITTE DER WELT
  • 2015 65. Internationale Filmfestspiele Berlin, Perspektive Deutsches Kino mit HOMESICK
  • 2008 Studio Hamburg Nachwuchspreis, Nominierung "Bestes Drehbuch" für HEILE WELT
  • 2008 Diagonale, Lobende Erwähnung der Jugendjury für TSCHUSCHEN POWER
  • 2007 Diagonale, Großer Diagonalepreis "Bester österreichischer Spielfilm 2006/07" für HEILE WELT
  • 2007 Filmfest Oldenburg, German Independence Award für HEILE WELT
  • 2007 First Steps Award, Nominierung "Bester abendfüllender Abschlussfilm" für HEILE WELT
  • 2006 Cost Fan Tutte Vienna Short Film Festival, Bester Österreichischer Kurzfilm für SCHNEE HINTER GLAS
  • 2005 Starter Filmpreis der Stadt München für WIE SCHNEE HINTER GLAS