Luzie Loose

Vita
Agent
Malte Lamprecht
© privat
© privat

Luzie Loose wurde 1989 an der Ostsee geboren und ist in Berlin aufgewachsen. Nach dem Abitur arbeitete sie für namhafte deutsche Kino- und TV-Produktionen und als Regieassistentin am Theater. Später studierte sie Kommunikation an der Universität der Künste in Berlin und verwirklichte eigene Filmprojekte. Ab 2011 studierte sie Regie für Spielfilm und Werbefilm an der Filmakademie Baden-Württemberg. Mit SCHWIMMEN realisierte sie 2017 ihren ersten abendfüllenden Spielfilm. Der Film feierte seine Weltpremiere auf dem Busan International Film Festival. In Deutschland wurde er zum ersten Mal auf den Hofer Filmtagen gezeigt und gewann dort den Hofer Goldpreis für die beste Regie. 2019 läuft SCHWIMMEN in den deutschen Kinos an. Luzie Loose lebt und arbeitet als Regisseurin und Autorin in Berlin.

Filmographie (Auswahl)

  • in Entw. WAS IHR LIEBE NENNT (Kino), Regie & Buch, Chromosom Film
  • in Entw. TILDAS TINDER TIMES (Serie), Regie & Buch mit Co-Autorin Marisa Meier, UFA Fiction
  • 2021 WIR - STAFFEL 2 (Serie), Regie, Studio Zentral Berlin, ZDFneo, 4x23min
  • 2021 TATORT SAARBRÜCKEN: DAS HERZ DER SCHLANGE (TV-Movie), Regie, Drehbuch: Hendrik Hölzemann, Bavaria Fiction, ARD Degeto
  • 2020 DRUCK - STAFFEL 5 (Serie), Regie: 4 Folgen, Drehbücher: J. Penner, S. Stöckmann, J. Wesolowski, J. Lindt, Bantry Bay, Funk / ZDFneo
  • 2019 DRUCK - STAFFEL 4 (Serie), Regie, Drehbuch: Julia Penner (Headautorin), Bantry Bay Productions, FUNK / ZDFneo
  • 2018 SCHWIMMEN (Kino), Regie & Buch, Kurhaus Productions, SWR
  • 2018 A NEW NORMAL (Kurzfilm), Regie & Produktion, Filmakademie Baden-Württemberg in Koproduktion mit der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, 3D Essayfilm
  • 2015 FRENCH FRIES (Kurzfilm), Regie, Drehbuch: Elena Preine, Filmakademie Baden-Württemberg, La Fémis, Atelier Ludwigsburg-Paris, ARTE, SWR, Creative Europe
  • 2014 NOUVEAU MONDE (Kurzfilm), Regie, Drehbuch: Jan Berning , Filmakademie Baden-Württemberg, La Fémis Paris, 30min

Nominierungen & Preise

  • 2022 Adolf-Grimme-Preis, Nominierung Wettbewerb Fiktion für WIR
  • 2021 Adolf-Grimme-Preis, Nominierung für herausragende Darstellung von Mina-Giselle Rüffer in DRUCK, Casting und Inszenierung durch Luzie Loose
  • 2020 Adolf-Grimme-Preis, Nominierung im Wettbewerb Kinder & Jugend für DRUCK Staffel 4
  • 2020 Deutscher Fernsehpreis, Nominierung für beste Dramaserie für DRUCK
  • 2019 Goldener Spatz, Nominierung Publikumspreis für SCHWIMMEN
  • 2019 Achtung Berlin New Berlin Film Award, Auszeichnung Beste Kamera (Anne Bolick) für SCHWIMMEN
  • 2019 Förderpreis der DEFA-Stiftung beim Internationalen Filmfestival für Kinder und junges Publikum Schlingel für SCHWIMMEN
  • 2018 Busan International Film Festival, Nominierung Flash Forward Audience Award für SCHWIMMEN
  • 2018 Hofer Filmtage, Hofer Goldpreis für beste Regie für SCHWIMMEN