Valentin Selmke

Vita
Agentin
Julia Vogler
© Stephan Buske
© Stephan Buske

Valentin Selmke ist in Berlin geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur gab er für ein Jahr Fotoworkshops mit Straßenkindern in Südamerika. Es folgten einige Jobs im Lichtdepartment, und eine Ausbildung zum Mediengestalter bei der Deutschen Welle, bis zum Start seines Studiums an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf. Dort durfte er an wertvollen Masterclasses mit Slawomir Idziak, Gernot Roll oder Wolfgang Thaler teilnehmen.Mit dem Film VAKUUM war er in der Kategorie „Bester Kurzfilm“ im Jahr 2016 für den deutschen Kamerapreis nominiert. Sein Abschlussfilm RAKETE PERELMANN feierte 2017 Premiere auf dem Max-Ophüls Festival. Anschließend folgte seine erste internationale Spielfilmproduktion ARK, und Serienproduktionen wie DRUCK und WIR. Sein aktueller Kinofilm SUBTEXT (ZDF Kleines Fernsehspiel) startet 2021 in die Festivalauswertung.Neben der Kamera gehört das Tauchen, mit und ohne Kamera, zu seinen großen Leidenschaften.

Filmographie (Auswahl)

  • 2022 KRÄHENSOMMER (TV-Movie), Regie: Lena Knauss, U5 Filmproduktion, ZDF
  • 2021 WIR, STAFFEL 2 (Serie), Regie: Luzie Loose, Studio Zentral, ZDFneo
  • 2021 SALIDAS (Kurzfilm), Regie: Michael Fetter Nathansky, Contando Film
  • 2021 SUBTEXT (Kino), Regie: Sophie Linnenbaum, Bandenfilm, Notsold, ZDF Kleines Fernsehspiel
  • 2020 DRUCK, STAFFEL 5 (Web-Serie), Regie: Sophie Linnenbaum, Bantry Bay, ARD/ZDF Funk
  • 2018-2021 ARK - NICOLA CODE (Kino), Regie: Cui Lei, Co-Produktion: Deutschland Lightburst Pictures/China
  • 2017 RAKETE PERELMANN (Kino), Regie: Oliver Alakus, Anna Wendt, Filmuniversität, Darling Berlin, RBB
  • 2017 DAS MENSCH (Kurzfilm), Regie: Sophie Linnenbaum, Filmuniversität Babelsberg
  • 2016 VAKUUM (Kurzfilm), Regie: Felix Ahrens, Filmuniversität Babelsberg

Nominierungen & Preise

  • 2022 Adolf-Grimme-Preis, Nominierung Wettbewerb Fiktion für WIR
  • 2022 Adolf-Grimme-Preis, Nominierung Wettbewerb Fiktion für WIR
  • 2021 Deutscher Kurzfilmpreis, Nominierung für SALIDAS
  • 2021 Deutscher Fernsehpreis, Nominierung für beste Dramaserie für DRUCK
  • 2016 Deutscher Kamerapreis, Nominierung „Bester Kurzfilm“ für VAKUUM
  • 2015 Deutsche Film- und Medienbewertung FBW, Prädikat besonders Wertvoll für VAKUUM